Das Projekt „Weiterentwicklung der Gymnasialen Maturität“ (WEGM) hat zum Ziel, die Qualität der gymnasialen Maturität weiterhin schweizweit und langfristig zu sichern und den prüfungsfreien Zugang zur Universität mit gymnasialer Maturität langfristig sicherzustellen. Zu diesem Zweck werden die Grundlagen für die gesamtschweizerische Anerkennung der gymnasialen Ausbildung überprüft und angepasst. Im Zentrum der Arbeiten stehen der Rahmenlehrplan (RLP) der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) und die gemeinsamen Anerkennungsvorgaben von Bund und Kantonen (MAR/MAV). WEGM ist ein gemeinsames Projekt der EDK und des Eidgenössischen Départements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF). Projekt, Expert:innenberichte, Grundlagen für die Interne Konsultation finden sich auf der Website des Projekts.

Die AGAB setzt sich mit der Strategiegruppe Bildungspolitik dafür ein, dass folgende Punkte im neuen MAR/RLP aufgenommen werden:

  • Die prozesshafte Studienwahl erfolgt über alle Bildungsstufen hinweg
  • Laufbahngestaltungskompetenzen von Mittelschüler:innen sollen wissenschaftlich fundiert definiert werden und Eingang in die transversalen/überfachlichen Kompetenzen des Rahmenlehrplans finden
  • Die Expertise der Studienberatenden/der AGAB wird bei entsprechenden Fachfragen eingeholt
  • Arbeitsunterlagen zur Studienwahl werden gemeinsam von Studienberatenden und Lehrpersonen erarbeitet u/o weiterentwickelt und online zur Verfügung gestellt.

Die Mitglieder der Strategiegruppe haben sich seit September 2021 mit ihren Anliegen an die im Projekt beteiligten Gremien gewandt, s. auch Brief an die Projektleitung WEGM.

Projektleitung Matu2023_Anträge der AGAB

Interessierte können sich für Fragen an Diana Abegglen, AGAB-Vorstandsmitglied wenden.