/

Colloque ASOU 2019 – archive

Colloque annuel 2019
Université de Fribourg

BERATEN UND INFORMIEREN
FÜR DIE ARBEITSWELTEN DER ZUKUNFT

Donnerstag, 24. und Freitag, 25. Januar 2019

AGAG-Fachtagung 2019

Im Rahmen der Globalisierung und der Digitalisierung der Arbeit wollte die AGAB-Fachtagung 2019 diese Realitäten genauer verstehen, indem Persönlichkeiten und Experten aus Wirtschaft, Unternehmertum und Humanressourcen verschiedener Unternehmen eingeladen wurden. Die zwei Tage waren sehr reich an interessanten, hochkarätigen Inhalten, die es uns ermöglichten, ein klareres Bild von den laufenden Revolutionen zu erhalten, die die Arbeitswelt beeinflussen werden. Die Universität Freiburg, die die Tagung mit großer Großzügigkeit ausrichtete, ließ uns auch die Neuheiten und Besonderheiten ihrer Studiengänge entdecken.

Programm der Tagung
FT19-Programm AGAB_Fachtagung 21_01_2019

Link zu den verschiedenen Präsentationen

Prognosen zur digitalen Arbeitswelt: Orientierung aus der Geschichte 
Prof. Dr. Caspar Hirschi, Lehrstuhl für Allgemeine Geschichte, Universität St. Gallen
FT19-de_Hirschi_Fribourg_2019

Idée-Innovation-Impact: du processus créatif au produit
Dr. Benoît Dubuis, Président de la Fondation Inartis et Directeur du Campus Biotech Genève
FT19-de_ASOU 21.01.2019 V2 light_BDubuis_de_zbi_def

Präsentationen aus den Workshops vom Donnerstag Nachmittag: 
– « How to apply design thinking to your career and personal life », Stanford’s School of Design, Caroline Bucher
FT19-AGAB Flyer Jubi DYL Caroline
–  50plus. Herausforderungen von Arbeitnehmenden 50plus in einer immer mehr digitalisierten Arbeitswelt, Michael Gschwind

Laufbahnunsicherheit: Diagnostik und Relevanz für die Beratung
PD Dr. Daniel Spurk, Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Bern
FT19-de_2019-01-23_Keynote_AGAB_Laufbahnunsicherheit_final

Die Soziokratie kennt keine Gewinner und Verlierer, nur Lösungen
Nicole Cipri, Head of Innovation, CYP
FT19-de-AGAB-Fachtagung 2019_Nicole Cipri
Les méthodes organisationnelles agiles, qui adoptent une culture transparente, juste et communicative et où la responsabilité est transférée à l’ensemble de l’organisation, sont un sujet de réflexion dans de nombreuses entreprises. La sociocratie est-elle le modèle de gestion permettant de créer un monde du travail durable?

Présentation de la filière HES Ostéopathie
Prof. David Bonjour, Prof. et conseiller aux études, Ostéopathie HES Fribourg
http://prezi.com/nyi5nuvclzlw/?utm_campaign=share&utm_medium=copy&rc=ex0share
FT19-de_asou_osteopathie

Weiter hat das Online-Magazin der Universität Freiburg «ALMA&GEORGES»  Markus Diem und Diana Abegglen im Rahmen der zweitägigen Jubiläums-Fachtagung als Vertreter der AGAB/ASOU interviewt. Die beiden beantworten Fragen zur beruflichen Zukunft der Studierenden und beschreiben, warum sie sich gerne in der Studienberatung engagieren. Ein gelungener Beitrag, welcher aufzeigt, für welche Themen sich die AGAB/ASOU einsetzt.

Alma&Georges: https://www3.unifr.ch/alma-georges/articles/2019/die-uni-ist-nach-wie-vor-eine-migros