/Themen

SMAK Monitoring Studienwahl, Stand im März 2019

SMAK Monitoring Studienwahl, Stand im März 2019

An der AGAB Fachtagung 2016 wurden wir an der Universität Neuenburg von Pascaline Caligiuri, Bereichsverantwortliche des Geschäftsfelds «Kompetenzzentrum Mittelschule« ZEM-CES über das Mandat der Schweizerischen Mittelschulämterkonferenz (SMAK) als Folge des Teilprojekts 4 der EDK informiert. TP4 fokussiert die langfristige Sicherung des Hochschulzugangs, die Verminderung der Studienabbruch- und Studienwechselquote sowie Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Studien- und Laufbahnberatung an den Gymnasien. Das SMAK-Mandat enthält den Auftrag, Kantone und Mittelschulen sowie die Mittelschüler/-innen zum Studienwahlprozess zu befragen, um die hilfreichen und notwendigen Schritte im Studienwahlprozess an den Mittelschulen zu klären und definieren. Die Umfrage der Kantone wurde 2018 realisiert, diejenige an den Schulen wurde anfangs Februar 2019 lanciert und soll bis Mitte März abgeschlossen sein. Die untenstehende Abbildung veranschaulicht den Prozess.

Die in der Abbildung erwähnte Empfehlungsliste enthält sehr generell gehaltene Zwischenbilanzierungen, sagt Pascaline Caligiuri. Erste Empfehlungen aufgrund der Umfragen sollten im Juni zur Verfügung stehen. Neu sollen auch die von ifes ermittelten Resultate in den Schlussbericht aufgenommen werden (institutionelles Kompetenzzentrum für die externe Qualitätssicherung auf der Sekundarstufe II, durch das Schüler/-innen der Mittelstufe und Ehemalige befragt werden). So sollten rechtzeitig von KBSB und profunda-suisse Teile des Monitoring-Berichts für die nationale BSLB-Strategieentwicklung aufgenommen werden können.

https://www.zemces.ch/de/kompetenzzentrum-mittelschulen/themen/studien-und-berufswahl